Kontakt

Heatpipe

DAU verfügt über eine langjährige Erfahrung bei der Entwicklung und Produktion von Heatpipes. Die Produktion reicht von zylindrischen Standard-Heatpipes bis hin zu kundenspezifischen HP-Assemblies.

Für Anwendungen, die höhere thermische Anforderungen benötigen und wo herkömmliche Luftkühlung an ihre Grenzen stößt, bieten DAU Heatpipe Assemblies durch ihre kompakte Bauweise die optimale Kühlung mittels forcierter oder natürlicher Konvektion.

Disc

HP-Baugruppen

Heatpipe-Baugruppen bestehen aus einer Basisplatte zur Montage des Moduls bzw. der Module und einem Finnenstapel zur Ableitung der Wärme.

Mehr
Heatpipe-Baugruppen bestehen aus einer Basisplatte zur Montage des Moduls bzw. der Module und einem Finnenstapel zur Ableitung der Wärme. Sie stellen eine äußerst wirksame Methode zur Nutzung des verfügbaren Raums und Volumenstroms dar, da die Wärme auf dem effizientesten Weg vom Modul zur Kühlluft geleitet wird. Die Verdampfungszone (Modulbasis) und die Kondensationszone (Finnenstapel) sind individuell optimiert, um die bestmögliche Leistung bei geringstem Gewicht und kleinster Größe zu liefern. Problematisch sind vor allem die Verbindungsstellen zwischen Heatpipe und Basisplatte sowie zwischen Heatpipe und Finnen. Bei der Entwicklung dieser Schnittstellen wurde deshalb auf einen minimalen thermischen Widerstand geachtet.

Downloads

Produktdatenblatt

IGBT

Serie "Nur Rohre"

Wärmeleitrohre bzw. Heatpipes mit verschiedensten Standarddurchmessern und längen sind die ultimativen Superleiter – ideale Mechanismen zur höchst effizienten Ableitung der Wärme von der Wärmequelle zu den wärmeabführenden Finnen.

Mehr
Wärmeleitrohre bzw. Heatpipes mit verschiedensten Standarddurchmessern und längen sind die ultimativen Superleiter – ideale Mechanismen zur höchst effizienten Ableitung der Wärme von der Wärmequelle zu den wärmeabführenden Finnen. Verschiedene Betriebstemperaturen und Wärmeleitkapazitäten sowie maßgeschneiderte Größen und Formen (wie etwa gebogen, rund oder flach) sind verfügbar. Das Rohrmaterial ist Kupfer, die Innenseite des Rohrs ist mit einer Kapillarstruktur versehen und als Arbeitsflüssigkeit wird Wasser verwendet.

Downloads

Produktdatenblatt

HP-Baugruppen

Heatpipe-Baugruppen bestehen aus einer Basisplatte zur Montage des Moduls bzw. der Module und einem Finnenstapel zur Ableitung der Wärme.

Mehr
Heatpipe-Baugruppen bestehen aus einer Basisplatte zur Montage des Moduls bzw. der Module und einem Finnenstapel zur Ableitung der Wärme. Sie stellen eine äußerst wirksame Methode zur Nutzung des verfügbaren Raums und Volumenstroms dar, da die Wärme auf dem effizientesten Weg vom Modul zur Kühlluft geleitet wird. Die Verdampfungszone (Modulbasis) und die Kondensationszone (Finnenstapel) sind individuell optimiert, um die bestmögliche Leistung bei geringstem Gewicht und kleinster Größe zu liefern. Problematisch sind vor allem die Verbindungsstellen zwischen Heatpipe und Basisplatte sowie zwischen Heatpipe und Finnen. Bei der Entwicklung dieser Schnittstellen wurde deshalb auf einen minimalen thermischen Widerstand geachtet.

Downloads

Produktdatenblatt

Resistor

Serie "Nur Rohre"

Wärmeleitrohre bzw. Heatpipes mit verschiedensten Standarddurchmessern und längen sind die ultimativen Superleiter – ideale Mechanismen zur höchst effizienten Ableitung der Wärme von der Wärmequelle zu den wärmeabführenden Finnen.

Mehr
Wärmeleitrohre bzw. Heatpipes mit verschiedensten Standarddurchmessern und längen sind die ultimativen Superleiter – ideale Mechanismen zur höchst effizienten Ableitung der Wärme von der Wärmequelle zu den wärmeabführenden Finnen. Verschiedene Betriebstemperaturen und Wärmeleitkapazitäten sowie maßgeschneiderte Größen und Formen (wie etwa gebogen, rund oder flach) sind verfügbar. Das Rohrmaterial ist Kupfer, die Innenseite des Rohrs ist mit einer Kapillarstruktur versehen und als Arbeitsflüssigkeit wird Wasser verwendet.

Downloads

Produktdatenblatt